Home

Renz / Aktuell

Produkte Händler Verarbeiter Architekt Endkunde Kontakt
Quickfinder
Philosophie

Geschichte

Neuheiten          

Diesen Briefkasten hat Erwin Renz 1939 handgefertigt.

Immer einen Schritt voraus

1925

Der permanente Renz-Vorsprung zieht sich wie ein roter Faden durch die mehr als 75-jährige Firmengeschichte. Doch zunächst fing alles beschaulich an: Im schwäbischen Dörfchen Kirchberg an der Murr eröffnete 1925 Erwin Renz eine kleine Bauflaschnerei. Der Weg, Metallprodukte für den Hausbau herzustellen, war damit vorgezeichnet.

1952

10 Jahre später spezialisierte sich Erwin Renz auf die Produktion von Briefkästen und Entlüftern. Später kamen Dachfenster und Bedachungsartikel hinzu. Der entscheidende Schritt zum Industrieunternehmen wurde 1952 mit dem Bau der ersten Produktionshalle getan.

1999

1999 trat Armin Renz als Vertreter der 3. Generation ins Unternehmen ein. Im Jahr 2000 kann der führende Hersteller von Briefkastenanlagen in Europa auf eine 75-jährige Firmengeschichte zurückblicken.

Heute

Heute sind es allein in Kirchberg zehn Fertigungshallen, ein grosses Bürogebäude und Schulungszentrum auf über 19.500 qm.

Die Weichen für die heutige Marktposition stellten 1965 die Söhne des Firmengründers, Manfred und Martin Renz: Sie setzten mit der Briefkastenfertigung den Schwerpunkt auf die Kernstärke des Unternehmens. Gleichzeitig begannen sie mit dem Aufbau eines bundesweiten Vertriebsnetzes. Bereits 1974 leitete Renz seine europaweite Expansion ein mit der Gründung der Tochterfirma Société Renz France.

Der anhaltende Erfolg in den 80er Jahren führte dazu, dass sechs deutsche Niederlassungen sowie das Zweigwerk in Woustviller/Frankreich gegründet wurden.

Das jüngste Zweigwerk wurde 1993 in Döbeln/Sachsen eingeweiht. Im neuen Werk wurden mehr als 100 Arbeitsplätze geschaffen.

    zurück

Erwin Renz Metallwarenfabrik GmbH & Co KG • Boschstraße 3 • D-71737 Kirchberg/Murr • Tel.: +49 7144/301-0 • Fax: +49 7144/301-200 • Impressum